Trotz ansprechender Leistung, mussten sich unsere Crocodiles mit 1:4 beim Tabellenführer in Hohenems geschlagen geben. Obwohl unsere Jungs ersatzgeschwächt antreten mussten, konnten die Karrenberg-Mannen von Anfang an mit viel Einsatz und Kampf den Emser Anstürmen trotzen und das Spiel offen gestalten.

Bei der 1:0 Führung der Gastgeber halfen dann trotzdem die EHC‘ler mit, die sich im Abwehrverhalten nicht recht geschickt anstellten und kräftig mitwirkten. Nach einem weiteren schweren Abwehrfehler durch den Kundler Torwart ermöglichte man Hohenems eine zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte 2:0-Führung.

Das Mitteldrittel dann wieder eine offene Angelegenheit mit einer toll agierenden Kundler Truppe. Resultierend daraus der verdiente 1:2-Anschlusstreffer durch Hechenberger. Und wäre ein Jagersbacher-Kracher bei diesem Spielstand anstelle der Stange im Tor gelandet, wer weiß wie diese Partie geendet hätte.

Die Steinböcke im letzten Abschnitt dann wieder mit mehr Spielanteilen und mehr Zug aufs Kundler Gehäuse. Zwei weitere Tore der Vorarlberger dann die Entscheidung und Endergebnis in einer guten Landesligapartie. Nun gilt es die positiven Dinge und den Schwung mitzunehmen.

Tor Kundl: Hechenberger