Fotos: Gerhard Weiss / http://photography.g-weiss.com/

Nachdem die 1. Saison in der neu gegründeten Österreichischen Eishockey Liga mit dem Erreichen des Play-Offs einen positiven Abschluss gefunden hat, wird seit geraumer Zeit von den Verantwortlichen des EHC Kundl an der Zukunft gebastelt.

Der Schritt in die höchste Amateurliga war nicht nur alternativlos, sondern vor allem sportlich betrachtet auch der absolut richtige. Ebenfalls der Richtige konnte mit der Verpflichtung von Mika Pertillä als Headcoach an der Bande gefunden werden. Für den EHC Kundl ein absoluter Quantensprung, der sich auf alle Fälle in dieser Saison bei der Weiterentwicklung von jungen Spielern, aber auch bei den arrivierten Spielern bemerkbar machte. Gespräche über eine Vertragsverlängerung wurden bereits geführt und so viel darf schon jetzt vermeldet werden, dass Verein wie der finnische Trainer einer weiteren Zusammenarbeit sehr positiv gestimmt sind.

Ziel der Crocodiles in der neuen Saison wird auf alle Fälle sein, dass man sich erneut in der ÖEL wieder bestmöglich präsentieren möchte. Einige für den Verein sehr wichtige Personalien wurden bereits wieder unter Vertrag genommen und werden daher wieder den Kern der Crocodiles bilden. Mit auswärtigen Leistungsträgern nun eine gut funktionierende Komponente zu finden, dies nun die nächsten Aufgaben. Erfolgsmeldungen werden natürlich zeitgerecht verkündet.

#wirsinddiecrocodiles

Teile diesen Post