Nicht viel anbrennen ließen gestern unsere Jungs im ersten Viertelfinalspiel gegen Silz. Entsprechend auch das klare Ergebnis nach dem Schlusspfiff mit 10:2. Dieser Kantersieg fiel auch in dieser Höhe mehr als verdient aus. In allen Belangen überlegene Crocodiles nahmen mit Anbeginn der Partie das Heft in die Hand und dominierten die Oberländer. Obwohl leicht ersatzgeschwächt angetreten, wurde der Gegner mit Tempohockey und schönem Kombinationsspiel in die Knie gezwungen.

Schon nach dem ersten Drittel war jedem Besucher klar, wer am Ende als Sieger hervorgehen wird. Denn mit sechs zum teils sehr schönen Toren wurde der Grundstein für diesen Sieg gestellt. Auch im zweiten Abschnitt die Kundler mit Elan und Engagement am Werk. Außerdem wurde auch in dieser Phase nicht auf das Toreschießen vergessen. Drei weitere Male landete die schwarze Spielscheibe im gegnerischen Kasten. 9:0 der Stand nach 40 Minuten.

Im letzten Abschnitt galt es Kräfte zu sparen und das Spiel zu verwalten. Souverän wurde diese Begenung zu Ende gespielt und ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg durfte gefeiert werden.

Nun fahren wir am kommenden Dienstag mit breiter Brust zum 2. VF-Spiel nach Silz, um dort den Aufstieg ins Halbfinale zu fixieren. Gratulation!

Tore Kundl: Schuster (3), Schramm (2), Hechenberger (2), Draxl, Schild und Jagersbacher

Teile diesen Post