og:image

Eine mehr als passable Leistung boten unsere KM 1 Spieler im gestrigen Nachtragsspiel in Hohenems. Dass man sich trotzdem mit 2:5 (1:2, 1:2, 0:1) geschlagen geben musste, war dem noch immer stark dezimierten Kader und auch dem fehlenden Glück und der fehlenden Kaltschnäuzigkeit geschuldet. Dies wäre nämlich an diesem Abend bei leichtem Schneefall von Nöten gewesen, um gegen eine sehr stark spielende Heimmannschaft bestehen zu können. Unsere Jungs waren in allen drei Spielabschnitten mit dem Gegner auf absoluter Augenhöhe und konnten dem Tabellenzweiten Paroli bieten. Am Ende musste man jedoch zur Kenntnis nehmen, dass die Steinböcke auf Grund ihrer individuellen Klasse doch ein zu großes Kaliber sind und man nur in voller Mannschaftsstärke gegen solche Gegner bestehen kann.

Dieser Auftritt und die Hoffnung, dass sich in naher Zukunft wieder der Pool an gesunden Spielern füllen wird, sollte im Lager der Crocodiles für die kommenden Aufgaben wieder Hoffnung machen. Auf Seiten der Kundler wurde das gestrige Geburtstagskind Kayson Gallant zu Recht zum Spieler des Abends gewählt.

Tor für Kundl: Agerer, Gallant

#wirsinddiecrocodiles

Teile diesen Post