Obwohl beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung antreten konnten, entwickelte sich mit dem Anpfiff ein munteres Spielchen. Vielleicht auch deshalb, weil es für die Protagonisten auf beiden Seiten für längere Zeit auch das letzte Spiel bleiben wird. So suchten beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive. Resultierend daraus gab es hüben wie drüben laufend viel Betrieb vor beiden Torhütern. Michi Sparr, die Kundler Neuverpflichtung im Kundler Gehäuse, lieferte an diesem nebeligen Samstag Abend eine tolle Performance ab und vereitelte einige sehr gute Vorarlberger Tormöglichkeiten. Somit ging es mit einem leistungsgerechten und torlosem Remis in die erste Drittelpause.

Auch im Mitteldrittel beide Teams auf Augenhöhe und mit vielen guten Einschussmöglichkeiten. Aus Sicht unserer Truppe dann zum ersten Mal in der 17. Minute so etwas wie Alarmstimmung, als Christian Pittl für 2 Minuten auf die Strafbank musste. Der Druck des Titelverteidigers dann noch um einiges höher, als David Gritsch nur Sekunden später auf die Strafbank folgte. Tapfer wehrende Crocodiles und ein wenig Glück verhinderten  jedoch Schlimmeres. Somit ging es mit einem weiteren torlosen 0:0 ins Schlussdrittel.

In diesem dann unsere Mannschaft mit dem besseren Start. In der 44. Minute erzielte Matthias Haas nach schöner Vorarbeit von André Flatscher das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0 für unser Team. Nur fünf Minuten später, nach einer kleinen Kundler Unachtsamkeit, konnten die Emser den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. Obwohl die Kantanen-Truppe noch einige Hochkaräter in der regulären Spielzeit vorfanden, konnten leider keine Treffer mehr erzielt werden.

Somit musste die Overtime für eine Entscheidung sorgen. Und dies sollte dann tatsächlich nicht lange auf sich warten. Denn nach gewonnenem Bully zu Beginn der Verlängerung wurde die Scheibe im Besitz gehalten und der erste Angriff aufs Tor der Steinböcke gefahren. Dabei konnte Fabio Schramm dann schon nach 31 Sekunden den gegnerischen Goalie überraschen und zum 2:1-Auswärtssieg einschiessen.

Am Ende dann sicherlich ein verdienter Auswärtssieg im Ländle. Kompliment der EHC-Truppe und ihrem Man-of-the-Match Michael Sparr.

Tor für Kundl: Haas, Schramm

Teile diesen Post