Credit Fotos: HSC / Blende 47

Eine ordentliche Klatsche bezogen unsere Jungs am gestrigen Abend in Hohenems. Abgesehen davon, dass die Truppe von Trainer Mika Perttilä sehr ersatzgeschwächt antreten musste, gab es an dieser Niederlage nichts zu rütteln.

Konnte man das erste Drittel noch relativ offen gestalten und sich auch einige gute Einschussmöglichkeiten erarbeiten, kam es für unsere Mannschaft speziell im Mitteldrittel recht bitter. Was bleibt ist die Tatsache, dass noch einiges an Arbeit vor uns liegt und man auch aus solch rabenschwarzen Tagen die positiven Schlüsse ziehen muss. Am besten so schnell wie möglich abhaken und beweisen, dass man es besser machen kann.

Zeit zum Trübsal blasen besteht ohnehin nicht, denn am kommenden Freitag steht schon das Derby in Kufstein auf der Tagesordnung.

Tor für Kundl: Haffner

Teile diesen Post