Fotos: Gerhard Weiss / http://photography.g-weiss.com/

Jene Spiele, welche im Umfeld als Pflichtspiele betitelt werden, entpuppen sich oft als die schwersten. Und dies mussten gestern unsere Jungs im Heimspiel gegen den HCI 2 schmerzvoll erfahren. Obwohl ohne 11 Spieler aus den bekannten Gründen fehlten, machten es die noch verbliebenden EHCler recht gut und konnten das Spiel gegen eine tapfer kämpfende junge Innsbrucker Mannschaft offen gestalten. Mit Fortdauer setzte sich dann auch die noch verbliebene Spielstärke durch.

Das erste Drittel ging deshalb verdient durch einen Schramm Treffer an die Hausherren. Bis zur 35. Minute dann die stärkste Crocodiles Zeit und man konnte sich durch weitere Tore von Agerer 2x und Rainer M. leicht absetzen. Unkonzentriertheit, Strafen und fehlende Kaltschnäuzigkeit spielten dann den Gästen in die Karten. Und wenig verwundert sah man sich in der 54. Minute mit 4:5 im Rückstand. Tolle Schlussminuten sorgten dann durch zwei Schild Treffer und einem weiteren durch Agerer für einen hart aber verdienten 7:5 Sieg. Somit bleibt man im Kampf um den noch verbleibenden PlayOff Platz im Rennen.

Teile diesen Post