Fotos: Gerhard Weiss / http://photography.g-weiss.com/

Schlicht und ergreifend mit einer wenig zufriedenstellender Leistung bezogen unsere Crocodiles eine verdiente 2:5-Auswärtsniederlage gegen die WSG Wattens. Konnte man selbigen Gegner einige Tage zuvor mit einer sehr guten mannschaftlichen Geschlossenheit in die Knie zwingen, gab es gestern leider nichts zu holen. Und man konnte sich bei unserem wiederum sehr gut agierenden Schlussmann Michi Sparr bedanken, der mit einigen „Big Saves“ eine höhere Niederlage verhinderte. Zu hinterfragen werden die enormen Leistungsschwankungen der EHCler sein, die bis dato in keiner Phase der Meisterschaft eine länger andauernde geschlossene Mannschaftsleistung abliefern können.

Jetzt heißt es endgültig aufwachen, sonst fährt der Play-Off-Zug ohne Kundler Beteiligung ab.

Teile diesen Post