Torschütze David Gritsch; Foto: Gerhard Kircher – www.unterland-foto.at

Mit einer tadellosen Leistung holten sich gestern unsere Jungs zum Start in die zweite Runde (nach der Punkteteilung) drei wichtige Auswärtspunkte. Obwohl noch immer einige Mannschaftsstützen krankheits-bzw. verletzungsbedingt nicht im Kader standen, wurden die Gunners im eigenen Stadion ordentlich verprügelt und mit 9:3 besiegt.

Der Grundstein für diesen Erfolg wurde schon in den Anfangsminuten gelegt, als Taylor Holst in der 1. Spielminute auf 1:0 stellte und nur wenige Sekunden später Fabian Hechenberger das 2:0 folgen ließ. In der 7. Minute Taylor Holst mit seinem zweiten Treffer und dem zwischenzeitlichen 3:0. Der vierte Treffer im Anfangsdrittel dann wiederum durch Fabian Hechenberger in der 11. Spielminute.

Auch im Mitteldrittel die Crocodiles tonangebend und Herr auf fremder Stätte. Resultierend daraus, vier weitere Treffer für die Betka-Truppe, die somit nach zwei Spielabschnitten mit 8:0 in Front lag.

  1. Minute Patrik Hagler zum 5:0
  2. Minute Matthias Haas zum 6:0
  3. Minute Fabio Schramm zum 7:0
  4. Minute David Gritsch zum 8:0

Im Schlussabschnitt der Hunger auf Kundler Tore noch immer nicht gestillt. Zahlreiche Chancen wurden erspielt und wäre das EHC-Visier noch auf scharf gestellt gewesen, wäre der klare Auswärtssieg sicher noch höher ausgefallen. Den ersten Gegentreffer musste man in der 45. Minute hinnehmen. In der 47. Minute Daniel Mitterdorfer mit dem 9:1. Zwei weitere Zirler Treffer besiegelten dann den 9:3-Sieg.

Somit haben unsere Akteure diese Auswärtshürde mit einer überzeugenden Leistung genommen – Gratulation! Am besten schon am Samstag in Silz nachlegen …

Tore: Simperl (2), Steinacher bzw. Holst (2), Hechenberger (2), Haas, Hagler, Schramm, Gritsch, Mitterdorfer

Nächstes Spiel

12. Spieltag Eliteliga
Samstag, 22.12. | 18:00 Uhr | Eislaufplatz Silz
SV Silz vs EHC Crocodiles Kundl