Fotos: Gerhard Weiss / http://photography.g-weiss.com/

Nach zuletzt zwei Niederlagen und teils mäßigen Leistungen konnte unsere Mannschaft im Aufeinandertreffen gegen das Farmteam der Haie wieder voll anschreiben.

Obwohl mit Mitterdorfer, Zitz, Jagersbacher, Strobl und Haid immer noch einige Langzeitverletzte zu beklagen sind, galt es gegen die jungen Innsbrucker wieder zurück auf die Erfolgsspur zu kommen.

Gegen ambitioniert spielende Gäste, die in letzter Zeit schon mehrmals mit guten Ergebnissen in der Liga aufzeigen konnten, gab es mit Beginn der Partie einen offenen Schlagabtausch.

Jedoch hatte man mehrmals das Gefühl, dass in vielen Situationen der für den Erfolg notwendige Spielfluss noch fehlt. Wenig überraschend das Ergebnis zur ersten Drittelpause – nach wenig spektakulären 20 Minuten stand ein torloses 0:0. Unser Team im Mittelabschnitt schon mit wesentlich mehr Esprit und Zug auf das gegnerische Tor am Werk. Stets gefährlich mit schnellen Kontern auch das Haie-Team vor unserem Kasten, das von einem gut disponierten Goalie Sparr gehütet und verteidigt wurde. Die Torausbeute in diesem Abschnitt auf Kundler Seite ebenfalls nicht gegeben – 2 Stangenschüsse die einzige Ausbeute nach zwei gespielten Dritteln.

Über Tore durften sich dann endlich die Crocodiles Fans im letzten Drittel freuen. Nach einem schön und schnell vorgetragenen Angriff stand in der 42. Minute Vlado Dolnik goldrichtig und verwertete einen Abpraller zur verdienten 1:0 Führung. Mit diesem Ergebnis bestärkt die Perttilä Truppe im Vormarsch. Und nur wenige Momente später zappelte die Scheibe wiederholt im Gästekasten – Torschütze Alex Fazokas in der 43. Minute. Mit breiter Brust und schönem Angriffsspiel unsere Jungs nun am Werk. Mit einem schönem Powerplaytreffer zum 3:0 gelang Fabio Schramm in der 47. Minute die wohl endgültige Entscheidung an diesem Abend. Mit seinem zweitem Treffer zum 4:0 in diesem Spiel durfte sich Vlado Dolnik in der 53. Minute erneut von seinen Kollegen und den Fans feiern lassen.

Ein am Ende hart erkämpfter aber verdienter Sieg, ein gelungenes Comeback von Tom Müller und eine gelungene Heimpremiere von Tobias Eder. Gratulation an die Mannschaft!

Unser Kundler Urgestein Stefan Rainer zum Heimsieg gegen die Innsbrucker.

Teile diesen Post