#28 Fabio Schramm; Foto: Gerhard Kircher – unterland-foto.at

Mit einer starken Leistung haben sich unsere Jungs gegen den amtierenden Meister einen verdienten 6:0 Auswärtserfolg erkämpft. Obwohl die gestrige Begegnung nicht unter den besten Voraussetzungen stand (ohne Saringer, Holst, Adrian Schuster und Betka), starteten die Crocodiles recht engagiert und ordentlich. Belohnt wurde das Kundler Spiel in der 9. Minute mit der 1:0-Führung durch Mike Hummer. Nur wenige Augenblicke später der nächste Ausfall auf Seiten unserer Mannschaft. Torhüter Markus Rainer musste nach einem Foul an ihm verletzt vom Eis. Somit kam Backup Patrick Fuchs zu seiner Feuertaufe in dieser Saison – und eines sei vorweg genommen, er machte seine Sache großartig und wurde am Ende der Partie zurecht und verdient auf Kundler Seiten zum “Spieler des Tages” gewählt. Mit der Führung im Rücken unser Team mit Fortdauer des Spiels immer mehr Herr im Ring. Mehr als ein Pfostentreffer stand jedoch nicht mehr zu Buche und somit ging es mit der 1:0-Pausenführung in die Drittelpause.

Mit einem wahren Blitzstart wurden im Mitteldrittel die Hohenemser überrollt. Nach weniger als einer Minute Spielzeit erhöhte Fabio Schramm auf 2:0. Beflügelt durch dieses Tor unsere Boys nun noch giftiger und weiterhin bissig. Durch einen wunderschönen Distanzschuss genau ins Kreuzeck ließ David Gritsch in der 23. Minute dem Vorarlberger Torhüter keine Chance und erhöhte auf 3:0. Sprichwörtlich keinen Millimeter nachlassen und dauerhaft präsent sein, dies die Devise von Trainer Pongo Strele, welche zu jedem Zeitpunkt des Spiels vom Kundler Team umgesetzt wurde. Nach einem schönen Zusammenspiel erhöhte Fabian Hechenberger in der 33. Minte auf 4:0. Dies der Spielstand nach dem Mitteldrittel.

Konzentriert und sehr strukturiert weiter das Spiel des EHC Kundl. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann unser Spielmacher Fabio Schramm, der mit einem Powerplay Treffer in der 50. Minute auf 5:0 stellte. Goalgetter Patrick Hagler nach tollem Einsatz in der 55. Minute mit dem finalen 6:0 Endstand. Mit großem Kampfgeist und weiterhin vollster Konzentration wurde jeder Versuch der Hohenemser, ein Tor zu erzielen, im Keim erstickt.

Mit drei mehr als verdienten Punkten durften sich die Mannen um Mitterdorfer & Co. zurecht von den mitgereisten Fans feiern lassen. Nach unserem Farmteam gebührt auch unserer Kampfmannschaft ein Pauschallob. Super, Boys!

Nächstes Spiel