Der 20-jährige Stürmer Ian Motil wird in der Saison 2018/2019 den Sturm des EHC Kundl verstärken. Ian kommt vom Nachwuchs des EC Red Bull Salzburg und hat dort unter anderem in der AlpsHL (3 Spiele) und in der EBYSL (104 Spiele) absolviert. Die Verantwortlichen freuen sich besonders, mit Ian einen weiteren jungen und bissigen Spieler im Kader der Kampfmannschaft begrüßen zu können.

Ian Motil (links) wird mit seinem Biss und seiner Schnelligkeit für Gefahr vor dem Tor der Gegner sorgen.

Drei Fragen an Ian Motil:

ehckundl.at: Willkommen in Kundl, Ian! Du kommst direkt vom Nachwuchs des EC Red Bull Salzburg zu den Kundler Crocodiles. Welche Veränderungen erwartest du dir für dich persönlich bei deinem neuen Verein?

Ich glaube, die größte Veränderung wird sein, dass ich gegen Erwachsene mit mehr Erfahrung spiele und nicht gegen Gleichaltrige, wie ich es von meiner U20-Mannschaft kenne. Außerdem ist es am Anfang sicher ungewohnt, nur 3 – 4 Mal pro Woche aufs Eis zu gehen, anstatt 7 – 8 Mal pro Woche.

ehckundl.at: Was weißt du bereits über den EHC Kundl und wie wirst du dich auf deinen neuen Verein einstellen?

Zwei meiner Freunde, Patrick Hagler und Mike Hummer, haben bereits für die Crocodiles gespielt, dadurch konnte ich mir einen positiven ersten Eindruck verschaffen. Nicht nur, dass Kundl immer vorne dabei ist, sondern auch, dass ein guter Teamgeist herrscht. Im Vorab werde ich mich 3 Mal pro Woche mit Off-Ice-Training abseits des Eises einstellen sowie oft Inlinehockey spielen und wenn ich die Möglichkeit habe, aufs Eis zu gehen, werde ich sie natürlich nutzen.

ehckundl.at: Welche Eishockey-Situation hat dich bisher am meisten geprägt?

Das war mit Sicherheit der U20-Meistertitel 2015 / 2016, wo ich als junger Spieler mitspielen durfte.